Statuten & Regeln

Wir sind die Bierkompanie. Gegründet am 31.12.2015. Unsere Leidenschaft für das goldene Grundnahrungsmittel verpflichtet uns. Wir sind Profis, es gibt keine Wehrpflicht. Die Entscheidung der Bier Kompanie beizutreten ist freiwillig. Die Dienstzeit unbefristet. Einmal Bier Soldat – immer Bier Soldat. Unsere Aufgabe ist es Bier zu trinken –  um Ruhm und Ehre über die Kompanie und uns selbst zu bringen.

 

Bier Konsum bestimmt den Rang, ab dem 1. Bier nach der Rekrutierung beginnt die Dienstzeit. Die Dienstzeit endet mit dem Ableben des Soldaten. Untere Bierränge sind dazu verpflichtet obere Ränge zur Begrüßung und/oder Verabschiedung zu salutieren, dies ist eine Würdigung der Verdienste des ranghöheren Soldaten und ein Zeichen des Respekts gegenüber seinen Leistungen. Im nüchternen Zustand kann auf das nach außen stellen der Salutierregel verzichtet werden, im alkoholisierten Zustand wird sie zur Pflicht.

 

Die Dienstgrade und ihre erforderliche konsumierte Bier Anzahl wird unter „Dienstgrade“  beschrieben.

 

Es ist die Pflicht jedes Soldaten, unabhängig von Name und Rang, die gesammelte aktuelle Bierstatistik regelmäßig über „Bier eintragen“ weiterzuleiten. Der Bier Administrator ist verantwortlich für die Aktualisierung und Richtigstellung der Rangliste. Jeder Soldat hat das Recht zur Einsicht auf die Liste.

Die aktuelle Rangliste ist zu jeder Zeit unter „Rangliste“ ersichtlich.

 

Das Nachtragen von Bier ist leider nicht möglich. Die getrunkenen Biere zählen erst ab dem Eintritt der Kompanie.

(Beschluss: 1. Vorstandssitzung vom 17.01.2016)

 

Die Rangliste dient zur Motivation unter den Kameraden. Die Kompanie selbst lebt durch den Genuss von Bier als Einheit. Nur zusammen sind wir stark und können die Bierkonsum in Österreich wieder erhöhen.

 

Jeder Soldat ist für die Richtigkeit seiner Angaben selbst verantwortlich. Ehrlichkeit ist Voraussetzung für das Bestehen der Bierkompanie. Versucht sich ein Soldat mit falschen Angaben von Bierkonsum zu profilieren so soll er mit Teer und Federn aus der Stadt gejagt werden.

 

Regeln:

 

1 Seiterl/ 1 Dose/1 Flasche (0,33l) zählt 0,5 Bier

2 Seiterl/2 Dosen/2 Flaschen (0,33l) zählt 1 Bier

1 Krügerl / 1 Dose/ 1 Flasche (0,5 l) zählt 1 Bier

1 Mass zählt 2 Bier

 

Alle Mengenangaben unter 0,33l (bsp. Bei einem Kameraden einen Schluck Bier aus dessen Flaschen trinken) zählen 0 Bier.

 

Alternative Getränke wie Radler, Weinmischungen (bsp weisser Spritzer) oder sonstige alkoholische (schon gar nicht antialkoholische) Schankgetränke sind erlaubt, dürfen jedoch in keinster Weise in die Bierstatistik eingerechnet werden.

Bierkompanie

Lang lebe die BierKompanie!

Teile diesen ArtikelShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn